RISM - Muscat

Dienstag, 24. Juli 2018, 11-12.30 Uhr, Universitätsbibliothek Leipzig - ENGLISCH
Dienstag, 24. Juli 2018, 14-15.30 Uhr, Universitätsbibliothek Leipzig - DEUTSCH

In diesem Workshop wird das von RISM speziell zur Dokumentation von Musikquellen entwickelte Programm Muscat demonstriert. Muscat ist ein webbasiertes, plattformunabhängiges Open-source-Programm, das kostenlos zur Verfügung steht. Zunächst wird ein Überblick über Muscat gegeben, und danach haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Beschreibungen von Musikalien direkt in Muscat einzugeben. RISM fördert die Erfassung der Dokumentation von Musikmanuskripten aus allen Epochen bis zur Gegenwart, von Drucken bis ca. 1900 sowie von Libretti und Theoretika.

Die Plätze sind begrenzt. Bitte melden Sie sich an unter: contact@rism.info

SIMSSA

Samstag, 28. Juli 2018, 10-12 Uhr, Universitätsbibliothek Leipzig, Fürstenzimmer

Dieser 15. SIMSSA Workshop wird sich mit den neuesten Entwicklungen - unter anderem Berichte zu den Softwareentwicklungen des vergangenen Jahres - befassen. Außerdem hoffen wir auf Rückmeldungen aus der musikbibliothekarischen Öffentlichkeit.

Bei dem Single Interface for Music Score Searching and Analysis (https://simssa.ca) handelt es sich um ein 2011 begonnenes, auf zehn Jahre angelegtes und durch die kanadische Regierung gefördertes Projekt. Es dient der Entwicklung einer kostenfreien, online verfügbaren Open-Source-Software zur optischen Musikerkennung, -kodierung sowie -analyse und soll digitale Notenausgaben durchsuchbar machen.

Alle interessierten Personen sind zur Teilnahme an diesem kostenlosen Workshop eingeladen.

MEI - Metadatenprofile

Samstag, 28. Juli 2018, 13-17 Uhr, Universitätsbibliothek Leipzig, Fürstenzimmer
(Johannes Kepper, Kristina Richts)

Im November 2017 fand ein erster internationaler Workshop statt, der sich den Metadatenprofilen des Datenformats MEI widmete. Das Ziel der dort begonnenen Gespräche besteht darin, eine einheitlichere Nutzung des Datenformats MEI für die Dokumentation und den Austausch musikwissenschaftlicher Metadaten zwischen der MEI-Community, musikwissenschaftlichen Projekten und Institutionen sowie Bibliotheken zu erreichen. Dabei geht es auch um Fragen wie die Anbindung an Formate aus dem musikbibliothekarischen Kontext. Der Workshop dient als Fortsetzung der in Mainz begonnenen Diskussionen. Alle Interessierten sind  zur Teilnahme an diesem kostenlosen Workshop herzlich eingeladen.